• teatro creco Siracusa

  • Etna - Crateri Silvestri

  • Tempio di Giunone

  • Strand von Sampieri

  • Castellammare del Golfo

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Reiseführer über Avola auf Sizilien

Für seinen Nero d´Avola und die gleichnamige Mandelsorte ist die Stadt an der Südküste Siziliens nicht nur in Italien bekannt. Auch wenn der Wein nach einer starken Reblausplage nicht mehr direkt in der Region angebaut wird, mit den Mandeln verdienen die Bewohner auch heute noch ihr Geld. Avola hat aber auch eine schöne Altstadt und eine wundervolle Küste zu bieten.

Die Stadt selbst wurde bei einem schweren Erdbeben im Jahre 1693 fast vollständig zerstört und an seiner jetzigen Stelle direkt am Meer wieder aufgebaut. Die Reste der alten Stadt Avola Antica können jedoch noch besichtigt werden. Die antiken Ruinen befinden sich etwa 8 km von Avola entfernt. Auch die zahlreichen Kirchen sind die wohl bedeutendsten Sehenswürdigkeiten von Avola. Die barocke Stadt kann zudem viele sehenswerte Gebäude aus der Zeit des 17.Jahrhunderts vorweisen.

Ob mediterrane Ferienwohnung oder ein Ferienhaus auf einem Bauernhof, in Avola ist sowohl entspannter Strandurlaub als auch ein erlebnisreicher Landurlaub möglich. Besonders der Agrotourismus bietet Naturliebhabern und Familien mit Kinder die Möglichkeit, interessante Ferien auf einem Bauernhof oder einem Weingut zu verbringen.

Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps

Neben der barocken Altstadt gehören auch das Naturreservat Cavagrande del Cassibile sowie das landschaftlich beeindruckenden Reservat Cava Grande zu den Sehenswürdigkeiten rund um Avola. Die tiefen Schluchten sind durch Erosionen im weichen Kalksandstein entstanden und beherbergen einerseits Felsengäber aus der Zeit der Sikeler sowie andererseits wunderschöne Wasserfälle. Oberhalb des Cava Grande befindet sich ein kleines Dorf, welches ebenfalls zum Naturreservat zählt und von dem aus sich ein grandioser Blick über die Schlucht bietet.

Strand und Meer

Auch wenn Avola nur wenig touristisch erschlossen ist, kann die Stadt einige schöne Strände aufweisen. Azurblaues Meer, glasklares Wasser und schöne Sandstrände machen einen Urlaub auch für Sonnenanbeter, Segler und Wasserratten zum ganz besonderen Erlebnis. Direkt vor den Toren der Stadt beeindruckt eine abwechslungsreiche Küstenlandschaft die Urlauber und auch Segler und Taucher finden hier ihr ganz persönliches Boots- und Tauchrevier. Im Süden von Avola schließt sich der Marina di Avola an. Der Hauptstrand der Stadt ist jedoch der im Norden gelegene "Lido di Avola". Das Wahrzeichen des Strandes ist die Strandpromenade mit der Seebrücke und dem kreisrunden Pavillon. Entlang der Strandpromenade gibt es auch verschiedene Restaurants, Bars und kleine Geschäfte. Wer möchte, kann sich hier auch ein Kanu oder Kajak ausleihen oder mit dem Tretboot fahren.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Cookie Datenschutz informationen